#154 Wuppertal deutsche Gotham City

Lehrersprechtag

22-11-2023 • 1 hora 1 min

Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass die Opposition die Bundesregierung beim Verfassungsgericht angezeigt hat, weil sie es gewagt hat, Geld für Klimaschutz auszugeben, offenbaren sich nun die waren Ausmaße dieses 60 Milliarden Euro teuren Vergehens. Ob dies einer der Gründe für das Scheitern der Bundesregierung ist, dass ihr Bundeshaushalt gesperrt wurde. Das wundert sich der Batzke, während Martin sich darüber wundert, dass in Berlin eine Magnetschwebebahn gebaut werden soll. Apropos sinnlos Geld ausgeben: Die Studienräte sprechen auch darüber, was sie so am Black Friday gekauft haben oder hätten kaufen wollen. Dabei ergibt sich die Erkenntnis, dass "sich was Geiles gönnen" mit Mitte 30 eher pragmatisch und gar nicht mehr so geil ausfällt. Ziemlich geil hingegen ist, dass der gute Dennis auführliches Feedback zur letzten Folge per Sprachnachricht an die Herren geschickt hat, die eine sehr interessante literaturkritische Herangehensweise an alternde Animes präsentiert. In Zukunft wird es dazu auch mal eine eigene Folge geben. Martin, der sehr pragmatische Vokabeln der deutschen Sprache im Klopper der Woche präsentiert, muss dann in der mündlichen Prüfung historische Berufe raten. Ob er lieber ein Abtrittanbieter oder doch ein Schmuckeremit sein möchte, das erfahrt ihr in dieser Folge, an deren Ende Martin noch ein schönes Rollenspiel als Hausaufgabe aufgibt und Alex eine neue Gedichtereihe beginnt.